Der BerufsbildnerInnen-Kurs

Die Teilnehmenden erwerben die notwendigen Voraussetzungen, um ihre Arbeit als Berufsbildner/-in systematisch und fachkompetent durchführen zu können. Das Seminar versteht sich als Ergänzungskurs für HR-Fachleute mit eidgenössischem Fachausweis zum Erwerb des Ausweises für BerufsbildnerInnen.

Thematik

Der Eintritt in die Arbeitswelt ist für junge Menschen ein grosser Meilenstein. Umso wichtiger, dass ihre Betreuung und Ausbildung von Anfang an von professionellen und gut ausgebildeten Beurfsbildnerinnen und Berufsbildnern übernommen wird. Mit dem vom Mittelschul- und Berufsbildungsamt mitunterzeichneten Kursausweis weisen die Absolventinnen und Absolventen die Kompetenzen nach, diese Aufgaben erfolgreich meistern zu können.

Nutzen

Die Teilnehmenden verstehen die Bildungspläne bzw. Ausbildungsplanungen, können die betriebliche Grundbildung zeitlich und inhaltlich planen und berücksichtigen dabei die betrieblichen Gegebenheiten sowie die zur Verfügung stehenden Ausbildungshilfsmittel.

Sie können Vorwissen und Lernvoraussetzungen erkennen und einen entsprechenden Lernprozess initiieren. Dabei sind sie fähig, praktische Arbeiten im Betrieb auf die Ausbildungsziele abzustimmen und Lern- und Arbeitssituationen mit hohem Praxisbezug herzustellen.

Sie kennen die Kontrollmittel, um Ausbildungsfortschritte zu überprüfen und festzuhalten und die Möglichkeiten der Einflussnahme, wenn Ziele nicht erreicht werden.

Jeder Kandidatin und jedem Kandidaten wird bei lückenloser Anwesenheit der Kursausweis erstellt. Dieser Ausweis ist interkantonal anerkannt, d.h. die Inhaberin / der Inhaber berechtigt, in der ganzen Schweiz Lernende auszubilden.

Zielgruppe

HR-Fachleute mit eidg. Fachausweis (früher: "Personalfachfrau / -fachmann mit eidg. Fachausweis")

Seminarinhalt

  • Ausbildungshilfsmittel (BiVO, Bildungsplan bzw. Modelllehrgang, QualiCarte und Branchenspezifische Mittel)
  • Bildungspläne
  • Vorwissen und Lernvoraussetzungen
  • Lernprozesse initiieren
  • Einflüsse auf das Lernen
  • Praktische Arbeiten im Betrieb
  • Lern- und Arbeitssituationen gestalten
  • Kontrollmittel des Ausbildungsfortschritts

Seminarleitung

Brigitte Böhi Christen
Dipl. Sekundarlehrerin phil. I, dipl. Berufs- und Laufbahnberaterin SVB, Co-Präsidentin ffbb (Fachverein freischaffender BerufsberaterInnen), langjährige Lehrpraxis in der Sekundarschule sowie in der Erwachsenenbildung, Projektverantwortliche für Lehrstellenförderung, Verantwortliche für Berufseinsteigerprogramme für Jugendliche

Barbara Zaugg
Personalfachfrau mit eidg. Fachausweis, Ausbilderin mit eidg. Fachausweis, Prüfungsexpertin NKG, ehem. Berufsbildungsverantwortliche der Stadt Zürich, ehem. Ausbildungsverantwortliche im Detailhandel, Ausbildungsverantwortliche beim Schweizer Radio und Fernsehen SRF

Methoden

Gemeinsames Erarbeiten der Inhalte unter Berücksichtigung des Wissens und der Erfahrung der TeilnehmerInnen. Als Unterrichtsmethoden kommen zum Einsatz: Lehrgespräche, Referate, Diskussionen, Einzelarbeiten und Gruppenarbeiten.

Seminarinfos

Kosten CHF 590.-- inkl. Schulungsunterlagen
Dauer 2 Tage
Kosten: CHF 590.-- inkl. Schulungsunterlagen
Dauer: 2 Tage

Nächste Termine

Momentan sind keine Termine für dieses Seminar geplant.

Anmeldung zum Seminar

Anmeldung momentan nicht möglich

Die neuen Daten für dieses Seminar sind noch nicht bekannt. Daher ist eine Anmeldung momentan nicht möglich.