Einkaufsfachfrau /
Einkaufsfachmann

mit eidg. Fachausweis

Inhaberinnen und Inhaber des Fachausweises verfügen über vertiefte und branchenübergreifende Kenntnisse der Materialwirtschaft eines Unternehmens und führen operative sowie strategische Arbeiten und Projekte in der Beschaffung selbstständig aus.

Zielgruppe

Der zweisemestrige Lehrgang „Einkaufsfachfrau / Einkaufsfachmann mit eidg. Fachausweis“ richtet sich an Personen, die im Bereich Einkauf, Materialwirtschaft, Logistik oder einem entsprechenden Unternehmensbereich tätig sind und sich vertiefte sowie branchenübergreifende Fachkenntnisse im Einkauf aneignen wollen.

Voraussetzungen

Kaufmännische Vorkenntnisse, zumindest die Kenntnisse, welche im Kurs "Finanz- und Rechnungswesen, Stufe 1" erworben werden können, sind Pflicht.

Zur Prüfung wird zugelassen, wer:

  • ein eidg. Fähigkeitszeugnis, ein Maturitätszeugnis oder einen gleichwertigen Ausweis besitzt und über drei Jahre Praxis in Materialwirtschaft, Beschaffung, Einkauf, Logistik oder einem entsprechenden Unternehmensbereich nachweisen kann, oder
  • einen Berufsattest oder einen gleichwertigen Ausweis besitzt und vier Jahre Praxis in einem der oben genannten Unternehmensbereiche nachweisen kann, oder
  • sechs Jahre Praxis in einem der oben genannten Unternehmensbereiche nachweisen kann, oder
  • einen eidg. Fachausweises aus einem der oben genannten Unternehmensbereiche besitzt und über die erforderlichen SSC-Basismodulabschlüsse verfügt. Fünf der sechs Basismodulabschlüsse müssen innerhalb der letzten fünf Jahre bestanden worden sein.

Nutzen

Einkaufsfachleute mit eidg. Fachausweis betreuen das ihnen zugewiesene Artikelportfolio und erarbeiten Massnahmen, für eine optimale und wirtschaftliche Sortimentsgestaltung, analysieren den Beschaffungsmarkt, evaluieren neue Lieferanten, pflegen die Beziehungen und entwickeln den Lieferantenstamm, leiten Verhandlungsgespräche, vermitteln ihre Preisanforderungen und beteiligen sich an der Definition von Liefer- und Rahmenverträgen, führen Preisanfragen durch, lösen Bestellungen aus, verfolgen die Liefertermine und stellen deren Einhaltung sicher, führen Analysen durch und erarbeiten Kennzahlen zur Steuerung und Optimierung des Beschaffungsprozesses, arbeiten in Beschaffungsprojekten mit und wenden dabei zielführende Arbeitsmethoden und -techniken an.

Fächer und Inhalte

Basisfächer

Fach Inhalte
Selbstmanagement und Mitarbeiterführung

Mitarbeiterführung und Teamentwicklung, Führungstechniken, Zeitmanagement, Kommunikation und Präsentation, Konfliktbewältigung

Projektmanagement

Projektmanagement, Projektprozess, Projektorganisation, Projektplanung, Durchführung und Kontrolle, Projektrisiken, Projektabschluss

Supply Chain Management (SCM)

Trends Logistik und Supply Chain Management, Unternehmenslogistik, Bedeutung des SCM, Erfolgsfaktoren der Supply Chain, Logistikkennzahlen

Qualitätsmanagement

Grundlagen des Qualitätsmanagements, Qualität von Prozessen und Produkten, Normen und Standards, Qualität messen, bewerten, analysieren

Volkswirtschaftslehre

Wirtschaftspolitik, Preisbildung, Konjunkturpolitik, Internationaler Handel, Wechselkurse, Internationale Wirtschaftsorganisationen

Finanz- und Rechnungswesen

Ausweis von Ertrag, Aufwand und Erfolg, Ausweis von Vermögen und Schulden, Buchführung, Kostenrechnung, Kalkulation, Break-Even

Vertiefungsfächer

Fach Inhalte
Verhandlungsführung

Grundlagen für die Verhandlung, Gesprächstechnik, Argumentations- und Fragetechniken, Verhandlungssituationen, Ziele und Strategien der Verhandlungsführung, Phasenmodell der Verhandlung, Partnerschaftliche Verhandlung

Preis- und Kostenstrukturanalyse

Marktformen, Marktpreisbildung, Kalkulationsmethoden, Kostenstrukturen, Methoden der Preis- und Wertanalyse, Argumentationen, Vorbereitung Einkaufsverhandlung

Beschaffungsmarktforschung

Beschaffungsmarktforschung im Kontext zu Beschaffungspolitik und -strategie, Gründe und Ziele für BMF, Methodentechniken zur Auswahl der Beschaffungsobjekte, Untersuchungsbereiche der BMF, E-Sourcing und Recherchen im Internet

Beschaffungslogistik

Beschaffungslogistik als Teilprozess der Supply Chain (Aufbau- und Ablauforganisation in der Beschaffung), Bedarfsermittlung und Disposition (Verfahren, Methoden und Arten), Beschaffungs- und Materialwirtschaftskonzepte (JIT, VMI usw.), Incoterms, Zoll, Lieferantenanfragen

Beschaffungsstrategien

Beschaffungsstrategie im Kontext zu Unternehmensstrategie und -politik, Methodentechnik Beschaffungsportfolio, Sourcing- und Produktstrategien, Beschaffungsstrategie und Beschaffungscontrolling

Lieferantenmanagement

Lieferantenmanagement im Kontext zur Beschaffungsstrategie, Lieferantenportfolio, Management der Lieferantenbasis, Beziehungsmanagement bei Schlüssellieferanten, Kennzahlen zum Lieferantenmanagement

Vertragsrecht

Besitz, Eigentum, Erwerb, Eigentumsvorbehalt, Besondere Vertragsarten (Kauf-, Werk-, Dienstleistungsvertrag), AEB/AGB im Beschaffungsprozess, Lieferverzug, Vertragsstrafen, Garantie und Gewährleistung

Methodik und Unterlagen

Als Lehrpersonen kommen ausgewiesene Fachleute mit Erfahrung in der Erwachsenenbildung zum Einsatz. Neben Referaten wird der Unterricht durch Einzel- und Gruppenarbeiten sowie praxisorientierten Übungen und Fallstudien ergänzt.

Zur Standortbestimmung werden in regelmässigem Abstand fächerübergreifende Quartalsprüfungen durchgeführt, die an Umfang und Anspruch im Laufe der Ausbildung zunehmen. Die letzten Quartalsprüfungen stellen realitätsnahe Simulationen der Basismodulprüfung bzw. der eidgenössischen Prüfung dar.

In den Basisfächern werden Standardlehrmittel der SSC Steuergruppe verwendet. Bei den Vertiefungsfächern werden umfangreiche, zeitgemässe, auf den Stoff der Berufsprüfung ausgerichtete Lehr- und Übungsbücher sowie hauseigene Unterlagen abgegeben. Darüber hinaus wird für jedes Fach ein detailliertes Ausbildungskonzept mit den genauen Inhalten und Lernzielen für jeden Schultermin ausgehändigt. Die Lehrmittel sind im Preis inbegriffen.

Abschluss

Zertifikat "Einkaufsfachfrau / Einkaufsfachmann NBW"
"Einkaufsfachfrau / Einkaufsfachmann mit eidg. Fachausweis" bei bestandener eidgenössischer Berufsprüfung

Kosten

CHF 4‘640.-- pro Semester oder CHF 790.-- pro Monat
Inklusive Schulungsunterlagen und interne Prüfungen, exklusive der SSC Prüfungsgebühr (CHF 1‘200.--) und der eidgenössischen Berufsprüfung (CHF 1'600.--)

NBW hat mit dem Kanton Zürich eine Leistungsvereinbarung abgeschlossen, aufgrund derer NBW-Studierende unter Umständen in den Genuss von Kantonsbeiträgen kommen. Lassen Sie sich von uns unverbindlich beraten, unter welchen Voraussetzungen Sie beitragsberechtigt sind.

Termine und Unterrichtszeiten

Termine

Dauer 2 Semester
Ausbildungsbeginn Mai / Oktober
Termine der eidgenössischen Prüfung Basisfächer SSC
März / September

Eidg. Berufsprüfung schriftlich
Mai / Oktober

Eidg. Berufsprüfung mündlich
Juni / November

Unterrichtszeiten

Tageskurse Freitag von 14.30 bis 20.40 Uhr
---
Samstag von 09.00 bis 15.40 Uhr
---
Freitag / Samstag (alle 14 Tage)
von 09.00 bis 15.40 Uhr
Abendkurse Montag / Mittwoch
von 18.00 bis 20.40 Uhr
---
Dienstag / Donnerstag
von 18.00 bis 20.40 Uhr


Bevor wir uns kennen lernen

Vielen Dank dafür, dass Sie sich Zeit nehmen und sich für unsere Schule interessieren. Eine Weiterbildung kostet Zeit und Geld, will geplant sein und soll Ihren Erwartungen, aber auch Ihren Voraussetzungen entsprechen. Je nach Abschluss sind zudem auch die Zulassungsbedingungen sorgfältig abzuklären. Daher ist eine Online-Anmeldung bei uns nicht möglich. Alles Geschriebene ersetzt das persönliche Gespräch vor Ort also nicht. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und vereinbaren Sie ein unverbindliches, kostenloses Gespräch mit der NBW-Bildungsberatung. Wir freuen uns auf Sie.

Weiterführende Lehrgänge