Technische Kauffrau /
Technischer Kaufmann

mit eidg. Fachausweis

Viele Unternehmen setzen auf Mitarbeitende, die Problemstellungen sowohl aus technischer als auch aus betriebswirtschaftlicher Sicht bewältigen können. Technische Kaufleute weisen mit ihrem Abschluss die dafür notwendigen Kompetenzen rund um die Unternehmens- und Mitarbeiterführung aus.

Zielgruppe

Technisch bzw. handwerklich-gewerblich orientierte Berufsleute mit Ambitionen auf Kaderpositionen im technisch / betriebswirtschaftlichen Umfeld. Dank dem gewonnenen betriebswirtschaftlichen Know-how sind ausgebildete Technische Kaufleute auch für eine Vorgesetztenrolle qualifiziert.

Voraussetzungen

Zur eidgenössischen Prüfung wird zugelassen, wer

  • ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ) oder einen gleichwertigen Ausweis besitzt und über mindestens 3 Jahre Berufspraxis im technisch-handwerklichen Bereich nach Erwerb des Abschlusses nachweist

oder

  • ein eidgenössisches Berufsattest (EBA) oder einen gleichwertigen Ausweis besitzt und über mindestens 5 Jahre Berufspraxis im technisch-handwerklichen Bereich nach Erwerb des Abschlusses nachweist

Die zweisemestrige Ausbildung erfordert zwingend Vorkenntnisse, die in unserem Lehrgang "Managementjahreskurs NBW" vermittelt werden.

Nutzen

Nach abgeschlossener Ausbildung bewegen sich NBW-Absolvierende sicher in den Handlungsfeldern (HF) der eidgenössischen Berufsprüfung:

HF 1: Recht und Volkswirtschaft
HF 2: Unternehmensführung
HF 3: Mitarbeiterführung
HF 4: Finanzielle Führung
HF 5: Supply Chain Management
HF 6: Marketing und Verkauf
HF 7: Services (Kundendienst)
HF 8: Personalarbeit
HF 9: Finanz- und Rechnungswesen
HF 10: Infrastruktur
HF 11: Qualität und Arbeitssicherheit

Somit sind sie fähig, in kleinen und mittleren Unternehmen umfassende Führungsaufgaben wahrzunehmen bzw. in grösseren Unternehmen Organisationseinheiten mit einem vertieften Verständnis der vor- und nachgelagerten Bereiche zu leiten.

Fächer und Inhalte

Fach Inhalte
Volkswirtschaftslehre

Märkte und Preise, Konjunkturpolitik, Strukturpolitik, Wachstum, öffentliche Finanzen, Geldpolitik, Aussenwirtschaft

Unternehmensführung

Strategie und Leitbild, Organisations- und Kooperationsformen, Innovations- / Changemanagement, Projektmanagement

Recht

Aufbau der Rechtsordnung, Vertragsrecht, Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht, Schuldbetreibungs- und Konkursrecht, Immaterialgüterrecht

Finanz- und Rechnungswesen

Finanz- und Betriebsbuchhaltung, Bilanz- und Erfolgsanalyse, Kostenrechnung, Investitionsrechnung, Finanzplanung, Budgetierung

Marketing

Marketingkonzept und –mix, Marktforschung, Verkaufsprozesse und -planung, Distribution, Marketingkommunikation

Supply Chain Management

Beschaffungsstrategien, Fertigungsprinzipien, Kostenverlauf, Leistungserstellungsprozess, Lagerbewirtschaftung

Informatik

Netzwerke, Datensicherheit, Komponenten und Applikationen, IT-Projekte, Zusammenarbeit mit externen Lieferanten

Mitarbeiterführung

Führungsstile und –techniken, Alltags- und Ausnahmesituationen, Motivation, Konfliktbewältigung, Schulung

Kommunikation mündlich

Feedbackregeln, Metakommunikation, Kommunikationsmittel, Gesprächsführung, interkulturelle Kommunikation

Kommunikation schriftlich

Argumentationen, Ausdruck, Sprache und Stil, Offertwesen, Protokolle, Instruktionen, Reklamationswesen

Präsentationstechnik

Zielgruppenanalyse, Vorbereitung, Körpersprache, Instrumente der Visualisierung, Präsentationsmedien, Auswertung

Selbstmanagement

Arbeitstechniken, Delegation, Eisenhower- und Pareto-Prinzip, ABC-Aufgabenanalyse, Zeitmanagement, Postkorbtraining

Personalmanagement

Personalplanung, Personalbeschaffung, Selektion und Entscheid, „Onboarding“, Personalbeurteilung, Personalfreisetzung

Qualitätsmanagement

Qualitäts- und Normstandards, Zertifizierungsprozesse, Arbeitssicherheit und Ergonomie, Umweltmanagement

Methodik und Unterlagen

Das oberste Ziel besteht im Erreichen der Lernziele. Dabei können die Teilnehmenden abwechslungsreichen und spannenden Unterricht erwarten. Methoden wie Impulsvorträge, Diskussionen, Einzel- und Zweierübungen sowie Gruppenarbeiten werden ergänzt durch möglichst frühzeitiges Lösen von Fallstudien aus früheren eidgenössischen Berufsprüfungen. 

Zur Standortbestimmung werden in regelmässigem Abstand fächerübergreifende Quartalsprüfungen durchgeführt, die an Umfang und Anspruch im Laufe der Ausbildung zunehmen. Die letzten Quartalsprüfungen stellen Simulationen der eidgenössischen Prüfungen dar.

Umfangreiche, zeitgemässe, auf den Stoff der Berufsprüfung ausgerichtete Lehr- und Übungsbücher sowie hauseigene Unterlagen werden abgegeben. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmenden für jedes Fach ein detailliertes Ausbildungskonzept mit den Lernzielen und Lerninhalten für jeden Unterrichtstermin.

Abschluss

Zertifikat "Technische Kauffrau / Technischer Kaufmann NBW"
"Technische Kauffrau / Technischer Kaufmann mit eidg. Fachausweis" bei bestandener eidgenössischer Berufsprüfung

Kosten

CHF 3'960.-- pro Semester oder CHF 690.-- pro Monat
Inklusive Schulungsunterlagen und interne Prüfungen, exklusive Gebühr der eidgenössischen Prüfung (CHF 1'800.--)

Bundesbeiträge / Subjektfinanzierung: Der Bund erstattet den Absolventinnen und Absolventen von eidgenössischen Berufsprüfungen und höheren Fachprüfungen 50% der Lehrgangskosten zurück. Dies unabhängig davon, in welchem Kanton Sie wohnen. Weitere Informationen erhalten Sie von unserer Bildungsberatung. Unter Infoflyer finden Sie ein PDF mit dem Wichtigsten in Kürze.

Termine und Unterrichtszeiten

Termine

Dauer 2 Semester
Ausbildungsbeginn Oktober
Termine der eidgenössischen Prüfung Schriftliche Prüfungen: Im August
Mündliche Prüfungen: Im Oktober

Unterrichtszeiten

Tageskurse Montag von 09.00 bis 15.40 Uhr
oder
Freitag von 09.00 bis 15.40 Uhr
oder
Freitag von 14.30 bis 20.40 Uhr
oder
Samstag von 09.00 bis 15.40 Uhr
Abendkurse Montag / Mittwoch
von 18.00 bis 20.40 Uhr
oder
Dienstag / Donnerstag
von 18.00 bis 20.40 Uhr

Bevor wir uns kennen lernen

Vielen Dank dafür, dass Sie sich Zeit nehmen und sich für unsere Schule interessieren. Eine Weiterbildung kostet Zeit und Geld, will geplant sein und soll Ihren Erwartungen, aber auch Ihren Voraussetzungen entsprechen. Je nach Abschluss sind zudem auch die Zulassungsbedingungen sorgfältig abzuklären. Daher ist eine Online-Anmeldung bei uns nicht möglich. Alles Geschriebene ersetzt das persönliche Gespräch vor Ort also nicht. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und vereinbaren Sie ein unverbindliches, kostenloses Gespräch mit der NBW-Bildungsberatung. Wir freuen uns auf Sie.