2.5

Spezialistin / Spezialist
in Unternehmensorganisation

mit eidg. Fachausweis

Strukturen und Abläufe gilt es zu analysieren und zu optimieren, Projekte werden geplant und durchgeführt. Spezialistinnen / Spezialisten in Unternehmensorganisation sind Fachleute, die mit ihrer ganzheitlichen Denk- und Handlungsweise diese Vorhaben erfolgreich gestalten.

Zielgruppe

MitarbeiterInnen aus sämtlichen Bereichen einer Unternehmung, die sich in ihrer täglichen Arbeit bereits mit Fragen der betrieblichen Organisation auseinandersetzen oder sich neu in einem organisatorischen Umfeld bewegen.

Spezialistinnen und Spezialisten in Unternehmensorganisation sind unter anderem in folgenden Rollen und Aufgabenbereichen tätig:

  • Event-Management
  • Assistenz der Unternehmensleitung
  • Projektleitung
  • Produkt-Management
  • Prozessdesign
  • Bereichs- und Abteilungsleitung
  • Business-Analyse
  • Unternehmensberatung
  • Mediation (Konfliktbewältigung)
  • Qualitätsmanagement
  • Betriebsausbildung

Voraussetzungen

Zur eidgenössischen Berufsprüfung wird zugelassen, wer einen der nachstehenden Ausweise besitzt:

  • Eidg. Fähigkeitszeugnis eines Berufes mit mindestens dreijähriger Lehre
  • Diplom einer vom Bund anerkannten Handelsmittelschule oder Maturitätszeugnis (alle Typen)
  • Abschluss einer kantonalen oder eidgenössischen (Fach-)Hochschule
  • Fachausweis einer Berufsprüfung oder Diplom einer Höheren Fachprüfung

Je nach Vorbildung muss bis zur Berufsprüfung eine gewisse Anzahl Jahre der Praxis erbracht sein:

  • Zwei Jahre Berufspraxis für InhaberInnen der obigen Ausweise
  • Sechs Jahre Berufspraxis für Kandidatinnen/Kandidaten ohne eine der erwähnten Vorbildungen

Die zweisemestrige Ausbildung erfordert zwingend Vorkenntnisse, die in unserem Lehrgang "Managementjahreskurs NBW" vermittelt werden.

Nutzen

Mit diesem Abschluss weisen die Absolventinnen und Absolventen nach, dass sie über Kenntnisse und Kompetenzen in definierten Themengebieten der organisatorischen Tätigkeit verfügen. Damit sind sie für die Übernahme von anspruchsvollen Aufgaben in den verschiedenen Bereichen des organisatorischen Umfelds vorbereitet.

 

Fächer und Inhalte

Fach Inhalte
Prozessmanagement

Prozessanalyse und -gestaltung

Strukturmanagement

Instrumente der Organisationsstruktur, Informations- und Kommunikationssysteme

Methodik und Projektmanagement

Funktionelles und institutionelles Projektmanagement

Finanz- und Rechnungswesen

Finanzmathematik / Finanzplanung, Kostenrechnung, Investitionsrechnung

Unternehmens- und Mitarbeiterführung

Innovations- und Umweltmanagement, Qualitäts- und Risikomanagement, Personalmanagement

Produktionswirtschaft und Logistik

Produktionsmanagement, Beschaffung, Distributionslogistik

Marketing

Marketingprozesse, Absatzlogistik

ICT-Management

Daten- und Wissensmanagement, Softwareentwicklung und -einführung, Beschaffung und Tests

Qualitätsmanagement

Qualitätssysteme, Audits

Changemanagement

Veränderungsprozesse: Kommunikation und Coaching

Individuum und Gruppe

Konflikte und Kommunikation, Motivationsstrategien, Moderationstechnik, Selbstmanagement

Meeting und Präsentation

Veranstaltungen und Events, Präsentation und Moderation

Recht

Vertrags- und Handelsrecht, Urheberrecht, Datenschutz

Methodik und Unterlagen

Das oberste Ziel besteht im Erreichen der Lernziele. Dabei können die Teilnehmenden abwechslungsreichen und spannenden Unterricht erwarten. Sie bearbeiten in der Gruppe Problemstellungen aus der Praxis. Präsentationen und Diskussionen werden ergänzt durch Impulsreferate der Dozenten. Als Prüfungstraining erfolgt ein intensives Bearbeiten von Fallstudien aus ehemaligen eidgenössischen Berufsprüfungen zu Hause und im Plenum.

Zur Standortbestimmung werden in regelmässigem Abstand fächerübergreifende Quartalsprüfungen durchgeführt, die an Umfang und Anspruch im Laufe der Ausbildung zunehmen. Die letzten Quartalsprüfungen stellen Simulationen der eidgenössischen Prüfungen dar.

Umfangreiche, zeitgemässe, auf den Stoff der Berufsprüfung ausgerichtete Lehr- und Übungsbücher sowie hauseigene Unterlagen werden abgegeben.

Abschluss

Zertifikat "SpezialistIn in Unternehmensorganisation NBW"
"SpezialistIn in Unternehmensorganisation mit eidg. Fachausweis" bei bestandener eidgenössischer Berufsprüfung

Alle bisherigen InhaberInnen eines Fachausweises in Organisation sind berechtigt, den neuen Titel "SpezialistIn in Unternehmensorganisation" zu tragen. Für die bisherigen InhaberInnen werden jedoch keine neuen Fachausweise ausgestellt.

Kosten

CHF 4'460.-- pro Semester oder CHF 760.-- pro Monat
Inklusive Schulungsunterlagen und interne Prüfungen, exklusive Gebühr der eidgenössischen Prüfung (CHF 2'750.--)

Termine und Unterrichtszeiten

Termine

Dauer 2 Semester
Ausbildungsbeginn Mai
Termine der eidgenössischen Prüfung Schriftliche Prüfungen: Im Mai
Mündliche Prüfungen: Im Juni

Unterrichtszeiten

Tageskurse Montag von 09.00 bis 15.40 Uhr
Zusatznachmittag / -abend in dieser Variante:
Mittwoch von 14.30 bis 20.40 Uhr (ab Juli, ca. 1x / Monat)
oder
Samstag von 09.00 bis 15.40 Uhr
Zusatznachmittag / -abend in dieser Variante:
Freitag von 14.30 bis 20.40 Uhr (ab Juli, ca. 1x / Monat)
Abendkurse Montag / Mittwoch
von 18.00 bis 20.40 Uhr
oder
Dienstag / Donnerstag
von 18.00 bis 20.40 Uhr
oder
Freitag von 14.30 bis 20.40 Uhr
Zusatztag in allen Abendkursen Samstag von 09.00 bis 15.40 Uhr (ab Juli, ca. 1x / Monat)

Bevor wir uns kennen lernen

Vielen Dank dafür, dass Sie sich Zeit nehmen und sich für unsere Schule interessieren. Eine Weiterbildung kostet Zeit und Geld, will geplant sein und soll Ihren Erwartungen, aber auch Ihren Voraussetzungen entsprechen. Je nach Abschluss sind zudem auch die Zulassungsbedingungen sorgfältig abzuklären. Daher ist eine Online-Anmeldung bei uns nicht möglich. Alles Geschriebene ersetzt das persönliche Gespräch vor Ort also nicht. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und vereinbaren Sie ein unverbindliches, kostenloses Gespräch mit der NBW-Bildungsberatung. Wir freuen uns auf Sie.