Verkaufsfachfrau /
Verkaufsfachmann

mit eidg. Fachausweis

„Umsatz ist der Applaus der Kundschaft.“
Götz W. Werner, Gründer des
Unternehmens dm-drogerie markt

Kunden gewinnen, pflegen und binden: Stehender Applaus ist garantiert!

Zielgruppe

Der Lehrgang richtet sich an unternehmerisch denkende, kundenorientierte und kommunikative Verkaufsprofis (in Ausbildung…), die eine intensive Vorbereitung auf die neu gestaltete eidgenössische Berufsprüfung wünschen.

Voraussetzungen

Vorbildung:

  • Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis eines Berufes mit mindestens 3-jähriger beruflicher Grundbildung oder
  • Diplom einer staatlich anerkannten Handelsmittelschule oder
  • Diplom einer staatlich anerkannten mindestens 3-jährigen Diplommittelschule oder Fachmittelschule oder
  • Maturitätszeugnis (alle Profile)

Erforderliche Berufspraxis:

Mindestens 2 Jahre Berufspraxis in Marketing oder Verkauf

Beim Vorliegen eines eidgenössischen Berufsattestes (EBA) ist der Nachweis einer 3-jährigen einschlägigen Berufspraxis erforderlich.

Bei Unsicherheiten führt die NBW-Bildungsberatung eine kostenlose Vorbegutachtung der Prüfungszulassung durch.

Nutzen

Nach absolvierter Ausbildung sind NBW-Verkaufsfachleute fähig,…

  • unser Ausbildungsquiz fehlerfrei zu lösen ;-)
  • die Kunden an ihren Wünschen zu packen
  • aus Ideen Geld zu machen (und nicht aus Geld Ideen)
  • das ganze Unternehmen mit den Augen des Kunden zu sehen
  • klug zu fragen und zuhören zu können
  • sich nicht fort zu entwickeln, sondern hinauf
  • auf der digitalen Welle zu schwimmen ohne unterzugehen
  • Kunden nicht nur zufriedenstellen, sondern mit ihrer Leistung zu begeistern
  • aus dem Verkauf eine Begegnung zu machen
  • für angenehme Erinnerungen im Voraus zu sorgen
  • um die Ecke zu denken und geradeaus zu kommunizieren

Fächer und Inhalte

Basiswissen Marketing und Verkauf

Fach Inhalte
Grundlagen des Marketings

Marktleistungsmix inkl. Ideenfindung, Verpackungsgestaltung, Qualitätsmanagement, Reklamationswesen, CRM, Prozessmanagement

Marktanalyse

Datengewinnung, Primär- und Sekundärmarktforschung, Forschungsinstrumente, Marketingstatistik, Marktprognosen, Benchmarking

Distribution

Distributionsstufen und -kanäle, Distributionskonzepte, Kennziffern und Prozesse, physische Distribution, Distributionspartner

Marketingkommunikation

Markenpflege, Relationship-Marketing, Verkaufsförderung, Messen und Events, Product-Placement, Kundenbindungsmassnahmen

Rechnungswesen

Finanz- und Betriebsbuchhaltung, Kostenrechnungssysteme, Kalkulation, Deckungsbeitragsrechung, Gewinn- und Nutzschwellenanalyse

Projektmanagement

Projektauftrag, Projektplanung, Projektsteuerung, Information und Dokumentation, Führung im Projekt, Projektcontrolling, Projektabschluss

Interne Kommunikation

Informations- und Innovationsmanagement, Schulungen / Workshops, Netzwerkpflege, interkulturelle Zusammenarbeit

Selbstmanagement

Arbeitstechniken, Zeitmanagement, Arbeitsplatzgestaltung, Arbeitsziele, Prioritätensetzung, Stressbewältigung, Selbstkompetenz

Vertiefungswissen Verkauf

Fach Inhalte
Verkaufsplanung

Strategisches Konzept, primäre und sekundäre Verkaufsplanung, Verkaufskosten- und Budgetplanung, After-Sales-Prozess

Verkaufsadministration

Offertwesen, AGB und deren Rechtsgrundlagen, Vertragswesen, CRM-Systeme, Kennzahlen im Verkauf, Verkaufshilfsmittel

Verkaufsinteraktion

Bedarfsanalyse, Kundengespräche terminieren / organisieren, Gesprächs- und Verhandlungstechnik, Kundenbetreuung, Reklamationswesen

Fallstudientraining

Fach Inhalte
Basiswissen

Marketinggrundlagen und -analyse, Distribution, Marketingkommunikation, Rechnungswesen, Interne Kommunikation, Selbstmanagement

Planung

Planungsaspekte der Fächer Verkaufsplanung, Verkaufsadministration, Verkaufsinteraktion

Umsetzung

Umsetzungsbezogene Aspekte der Fächer Verkaufsplanung, Verkaufsadministration, Verkaufsinteraktion

Training der Methodenkompetenzen

Fach Inhalte
Präsentieren

Vorbereitung, Körpersprache, Durchführung, Abschluss

Postkorbaufgabe

Priorisierung, Dokumentenmanagement, Zeitplanung

Rollenspiel

Gesprächs- und Verhandlungstechnik

Methodik und Unterlagen

Der Verlauf der Ausbildung ist in vier Quartale unterteilt, welche sich unterrichts- bzw. prüfungsmethodisch unterscheiden.

1. Quartal: Basiswissen Marketing und Verkauf

Aufbau von Faktenwissen mittels Lehrgespräch, Referaten, Einer- und Zweierübungen. Als Standortbestimmung findet am Ende des 1. Quartales eine schriftliche Quartalsprüfung statt.

2. Quartal: Vertiefungswissen Verkauf

Die Teilnehmenden erarbeiten das Wissen der Handlungsfelder „Verkaufsaktivitäten planen / Verkaufsprozesse betreuen“, „Verkaufsprozesse administrativ sicherstellen“ und „Verkaufsinteraktion umsetzen“ in Lehrgesprächen, Referaten und Übungen.

Am Ende dieses Quartales wird eine zweite schriftliche Quartalsprüfung in Form einer verkürzten Simulation der schriftlichen Berufsprüfung durchgeführt. 1. Teil: Basiswissen Marketing und Verkauf / 2. Teil: Fächerübergreifende Fallstudie zum Vertiefungswissen Verkauf.

3. Quartal: Ergänzung des Wissens, Fallstudienarbeit

Arbeit an der Planungs-, Konzeptions- und Umsetzungsfähigkeit, an der Fachlichkeit und an Methodenkompetenzen: Auf der Basis von authentischen Ausgangssituationen lösen die Teilnehmenden komplexe Fallstudien sowie „Postkorbaufgaben“ im Unterricht.

Die Quartalsprüfung am Ende des 3. Quartales versteht sich formell und inhaltlich als Simulation der eidgenössischen schriftlichen Berufsprüfung.
1. Teil: Basiswissen Marketing und Verkauf
2. Teil: Fallstudie zum Basiswissen Marketing und Verkauf
3. Teil: Fallstudie zum Vertiefungswissen Verkauf mit Fokus auf Konzeption und Planung
4. Teil: Fallstudie zum Vertiefungswissen Verkauf mit Fokus auf Umsetzung
5. Teil: Prüfung im „Postkorbverfahren“ (Aktivitäten, Dokumente und Informationen planen und priorisieren)

4. Quartal: Mündliches Prüfungstraining

Die erworbenen Kompetenzen werden nach den Methoden der eidgenössischen mündlichen Prüfung geschult: Rollenspiele sowie Präsentationen und Fachgespräche.

 Am Schluss wird die eidgenössische mündliche Prüfung anhand der obigen Methoden simuliert.

Abschluss

Zertifikat "Verkaufsfachfrau / -fachmann NBW"
"Verkaufsfachfrau / -fachmann mit eidg. Fachausweis" bei bestandener eidgenössischer Berufsprüfung

Kosten

CHF 4'460.-- pro Semester oder CHF 780.-- pro Monat
Inklusive Schulungsunterlagen und interne Prüfungen, exklusive Gebühr der eidgenössischen Prüfung (CHF 1'950.--)

Bundesbeiträge / Subjektfinanzierung: Der Bund erstattet den Absolventinnen und Absolventen von eidgenössischen Berufsprüfungen und höheren Fachprüfungen 50% der Lehrgangskosten zurück. Dies unabhängig davon, in welchem Kanton Sie wohnen. Weitere Informationen erhalten Sie von unserer Bildungsberatung.

Termine und Unterrichtszeiten

Termine

Dauer 2 Semester
Ausbildungsbeginn Mai
Termine der eidgenössischen Prüfung Schriftliche Prüfungen: Im März
Mündliche Prüfungen: Im April

Unterrichtszeiten

Tageskurse Montag von 09.00 bis 15.40 Uhr
oder
Freitag von 09.00 bis 15.40 Uhr
oder
Freitag von 14.30 bis 20.40 Uhr
oder
Samstag von 09.00 bis 15.40 Uhr
Abendkurse Montag / Mittwoch 1
von 18.00 bis 20.40 Uhr
oder
Montag / Mittwoch 2
von 19.00 bis 21.40 Uhr
oder
Dienstag / Donnerstag
von 18.00 bis 20.40 Uhr

Bevor wir uns kennen lernen

Vielen Dank dafür, dass Sie sich Zeit nehmen und sich für unsere Schule interessieren. Eine Weiterbildung kostet Zeit und Geld, will geplant sein und soll Ihren Erwartungen, aber auch Ihren Voraussetzungen entsprechen. Je nach Abschluss sind zudem auch die Zulassungsbedingungen sorgfältig abzuklären. Daher ist eine Online-Anmeldung bei uns nicht möglich. Alles Geschriebene ersetzt das persönliche Gespräch vor Ort also nicht. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und vereinbaren Sie ein unverbindliches, kostenloses Gespräch mit der NBW-Bildungsberatung. Wir freuen uns auf Sie.

Weiterführende Lehrgänge